Die Schulleitung stellt die Schule vor.

Im Interview mit der Schulleiterin Gabriele Müller und dem stellvertretenden Schulleiter Thomas Eichert könnt ihr erfahren, was das Besondere an der Caspar-David-Friedrich-Oberschule ist, welche Schüler*innen angesprochen werden und was man sonst noch über die Schule wissen sollte.

#musik-, kunst- und sportbetontes Profil #essbare Schule #Schülerclub #Aufnahmekriterien

Interview – Caspar-David-Friedrich Oberschule

Zahlen und Fakten

468

Schüler*innen

51

Lehrer*innen

Anzahl Schüler*innen nach Jahrgängen

Im kommenden Schuljahr werden voraussichtlich die folgende Anzahl von Klassen aufgemacht:

5

7. Klassen

Eine Vorstellung der Schule zum Nachlesen.

Die folgenden Präsentationsfolien nutzt die Caspar-David-Friedrich-Oberschule auf ihren Informationsveranstaltungen für zukünftige Eltern und Schüler*innen. Viel Spaß beim Lesen.

Zur Präsentation

Ein Rundgang durch die Schule.

AG-Angebote

Theorie und Praxis in der Küche; Umgang mit Werkzeugen und Lebensmitteln bei der Herstellung von diversen Gerichten auch aus der internationalen Küche, ob Suppen, Hauptgerichte, Desserts, Getränke etc.
Gestaltung der direkten Umwelt der Schule; Vermittlung von umweltbildenden Inhalten; praktische Umsetzung des Erlernten in Schulgärten. Alle geernteten Erträge werden in der Küche verarbeitet und gemeinsam gegessen.

Betreuung der Bienenstöcke, Honig herstellen, Basteln mit Erträgen der Bienen wie Wachs und vieles mehr unter Anleitung einer Imkerin

Konzeptentwicklung; Drehen und Schneiden von Video und Filmarbeiten; Fotografieren und Bearbeiten von Fotomaterial; Umgang mit Schrift- und Grafikprogrammen; Ausstellung und Vorführung, Bearbeitung am PC

Anfänger und Fortgeschrittene musizieren gemeinsam von klassisch bis modern auf der Gitarre mit einem Gitarrenlehrer der Musikschule Hans Werner Henze, Notenkenntnisse sind willkommen, werden aber nicht vorausgesetzt, Ergebnisse sind u.a. auch Teil von musikalischen Präsentationen unserer Schule, sollte keine Gitarre vorhanden sein, u.U. besteht die Möglichkeit, ein Instrument der Schule zu leihen

für die Jahrgänge 8-10; im eigenen Kiez und familiären Umfeld Suche nach Geschichtszeugnissen, insbesondere nach  Migrationsgeschichten –Verständnis stärken, dass praktisch alle Menschen auf Migrationsspuren stoßen würden, wenn sie sich genauer mit ihrer Geschichte auseinandersetzen Interviews führen, mit Fotos und interaktiven Karten dokumentieren, Nachforschen bei Eltern und Großeltern, Geflüchteten, Finden von Spuren im Kiez, zum Abschluss Präsentation der Ergebnisse in einer kleinen Ausstellung
weitere Infos unter: https://www.ufuq.de/kiezstory-ufuq-de-sucht-schule-im-osten-berlins-fuer-neues-projekt-zu-migrationsgeschichten/

in einer kleineren Gruppe ist Zeit für deine Fragen, Wiederholung und Übung von Aufgaben
Themen aus dem aktuellen Unterricht werden nochmals besprochen und erklärt, sodass Mathematik vielleicht nicht zu deinem Lieblingsfach werden muss, aber du ohne Angst/Sorge in die nächste Stunde gehen kannst bzw. zur nächsten Klassenarbeit/zum nächsten Test

fahrerische Fähigkeiten mit dem eigenen Fahrrad testen, ungeachtet der Witterung versuchen, Gelände zu überwinden, eigene Grenzen kennenzulernen, auszuprobieren mit welcher Technik welche Hindernisse überwunden werden können
Fahren in der Gruppe bedeutet, dass jeder Teilnehmer einen AG Tag gestaltet, dem Team seine persönlichen Lieblingsstrecken zeigt, oder den Anderen auf der Dirt-Strecke sein Können demonstriert.
auch möglich – gemeinsame Tagesausflüge sowie der Besuch eines Verkehrsgartens

Erkundung der wunderbaren Welt der Sagen, Mythen und Götter sowie Übertragung auf unsere heutige Zeit,
Lesen kurzer Texte, Anschauen von Filmen, Entwerfen eigener kurzer Geschichten, die per Video, Schauspiel, Comic
oder Text wiedergegeben werden für 9. oder 10. Klassen interessant: vielleicht Entwicklung eines interessanten ethischen Problems aus einer der Geschichten in Vorbereitung auf die Präsentationsprüfung

Choreografien in modern Dance-Style erlernen zu cooler moderner Musik unter Einbeziehung eigener Ideen und Mitentscheidung bei der Musikauswahl

Wahlpflichtfächer

In diesem Kurs wird hauptsächlich mit Ton gearbeitet.

Zielgruppe (Kompetenzen)
Der Kurs richtet sich besonders an Schülerinnen und Schüler, die Freude an der Arbeit mit dem Werkstoff Ton haben. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Ausdauer und motorisches Geschick sollte vorhanden sein.

Praktische Inhalte (eventuell Schwerpunktsetzung entsprechend einer Klassenstufen)
- Grundtechniken: Daumen-, Platten-, Wulst- und Abformtechnik
- Oberflächengestaltung: Glasur, Unterglasurbemalung, Eindruck - Gefäße für den Alltag
- Plastiken
- Reliefe
- eigene Projekte planen und umsetzen

Theoretische Inhalte (eventuell Schwerpunktsetzung entsprechend einer Klassenstufen)
- Material Ton (Entstehung, Abbau, Eigenschaften...)
- Arbeitsweisen - Brennen

Hast du Lust eine Leinwand mit Acryl- oder Ölfarben zu bemalen? Möchtest du Maltechniken, Zeichentechniken oder Techniken des plastischen Gestaltens kennen lernen? Oder vielleicht magst du sogar deine Kreativität in den verschiedensten Drucktechniken ausleben?

Bist du auch an Künstlern, ihren Werken und den unterschiedlichsten Kunstepochen und Stilrichtungen interessiert?

Zielgruppe (Kompetenzen)
Du solltest ein bisschen Talent, Ausdauer und Interesse an der Kunst besitzen, dann bist du in unserem Wahlpflichtkurs richtig!

Unser WP-Kurs fördert vor allem: Selbstvertrauen, Kreativität, praktische Fähigkeiten, selbstständiges Denken und Handeln, Verantwortungsbewusstsein, Teamgeist, Fantasie

Praktische Inhalte
- grafische Arbeiten (Bleistift, Zeichenkohle, Sepia, Feder und Ausziehtusche, ...) - Hochdruck, Tiefdruck, Flachdruck und Durchdruck
- Ölmalerei
- Acrylmalerei
- Aquarellmalerei
- Pastell-, Ölpastellmalerei
- plastische Arbeiten (Pappmaché, Stein, Draht, Gips, Ton, Mosaiktechniken, ...) - Fotografie, Fotobearbeitung

Theoretische Inhalte
- Künstler und ihre Werke
- Kunststile und -epochen
- Umgang mit Techniken, Materialien und Arbeitsmitteln

 

Du willst Erfahrungen in der Berufswelt sammeln? Deine Stärken liegen eher im praktischen Bereich? Dann bist du hier genau richtig!
Neben dem praktischen und eigenverantwortlichen Erarbeiten von Unterrichtsinhalten aus den Fächern WAT und Ethik, wirst du vor allem in der Berufswelt unterwegs sein.

Im Dualen Lernen absolvierst du Praktika in verschiedenen Unternehmen oder Einrichtungen. Ziel hiervon ist, neben der beruflichen Orientierung, das vielseitige Arbeiten in Betrieben kennenzulernen. Einmal in der Woche bist du im Praktikum außerhalb der Schule und sammelst wichtige Erfahrungen im Umgang mit anderen Menschen und findest heraus, worin deine Stärken und Schwächen liegen.

Wir machen DICH fit für dein späteres Leben! Du benötigst keine Vorkenntnisse, solltest jedoch bereit sein, dich in unsere Teamarbeit einzubringen.

Zielgruppe (Kompetenzen)
"DUALES LERNEN" fördert vor allem: Eigeninitiative, Selbstbewusstsein, Kreativität, selbstständiges Arbeiten, soziale und emotionale Kompetenz, Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit, motorische Fähigkeiten

Praktische Inhalte
- Vorbereitung auf den Bewerbungsprozess
- wöchentlich eintägig stattfindendes Betriebspraktikum = Berufsorientierung

Theoretische Inhalte
- Berufsorientierung
- Haushaltsführung
- Arbeit am Computer
- Ethik (z.B. Weltreligionen)

Französisch wird bei uns als zweite Fremdsprache unterrichtet.
In einer Zeit zunehmender internationaler Kontakte ist auch die Lebenswelt unserer
Schülerinnen und Schüler von verschiedenen Sprachen und Kulturen geprägt.
Hier lernen sie, die französische Sprache und ihre Besonderheiten zu reflektieren, Texte und Medien aus verschiedenen Bereichen zu verstehen sowie eigene Texte zu produzieren.
Dabei beschäftigen wir uns mit Themen, die sich an der Lebens- und Erfahrungswelt der Schülerinnen und Schüler orientieren.

Zielgruppe (Kompetenzen)
Der Kurs richtet sich an leistungsbereite Schülerinnen und Schüler mit guten Leistungen in den Fächern Deutsch und Englisch. Die Teilnehmer an diesem Kurs sollten Freude am Erlernen fremder Sprachen haben, offen gegenüber anderen Kulturen sowie bereit sein, kontinuierlich an der Erweiterung ihrer sprachlichen Kompetenzen zu arbeiten.

Mögliche Inhalte
- Personenbeschreibung, eigene Biografie, Interessen, Hobbys, Aktivitäten - Freunde, Verabredungen, Tagesablauf, Essgewohnheiten, Rezepte
- Wohnen, Wegbeschreibungen
- Lebenskonzepte
- Schulsystem, Klassenraum, Schultag, Unterrichtsfächer - Feiertage, Feste
- Städte, Regionen, Sehenswürdigkeiten
- Tourismus

Weitere wichtige Informationen zum Kurs
Das Erlernen einer zweiten Fremdsprache erleichtert sicherlich den Zugang zum Abitur, ist aber nicht zwingend erforderlich. Auch in der 11. Klasse kann noch mit der zweiten Fremdsprache begonnen werden.
Wer sich in der 7. Klasse bewusst für diesen Kurs entscheidet, sollte auch bis zur Klasse 10 engagiert dabei bleiben.

Spanisch ist nicht nur eine Sprache, die im Urlaub hilfreich sein kann, sie wird in mehr als 20 Staaten der Welt gesprochen, von fast 400 Millionen Menschen auf vier Erdteilen. Spanisch ist somit neben Mandarin und Englisch eine der meistgesprochenen Sprachen der Welt. Die spanische Sprache eröffnet den Zugang zu ganz unterschiedlichen europäischen und außereuropäischen Kulturen. Sie bietet gleichermaßen Einblicke in die regionale Vielfalt der iberischen Halbinsel und in die Traditionen, Kulturen und politisch heterogenen Gesellschaften der lateinamerikanischen Länder, in denen Spanisch gesprochen wird. Spanisch gewinnt zudem zunehmend als Welthandels- und Konferenzsprache an Bedeutung. Spanisch ist UNO-Sprache und Amts- und Verkehrssprache in vielen anderen internationalen Organisationen. Die Kenntnis der spanischen Sprache ist somit ein Schlüssel für verschiedene berufliche Perspektiven.

Zielgruppe (Kompetenzen)
Der Kurs richtet sich an leistungsbereite Schülerinnen und Schüler mit guten Leistungen in den Fächern Deutsch und Englisch. Die Teilnehmer an diesem Kurs sollten Freude am Erlernen fremder Sprachen haben, offen gegenüber anderen Kulturen sowie bereit sein, kontinuierlich an der Erweiterung ihrer sprachlichen Kompetenzen zu arbeiten.

Mögliche Inhalte
- Personenbeschreibung, eigene Biografie, Interessen, Hobbys, Aktivitäten - Freunde, Verabredungen, Tagesablauf, Essgewohnheiten, Rezepte
- Wohnen, Wegbeschreibungen
- Lebenskonzepte
- Schulsystem, Klassenraum, Schultag, Unterrichtsfächer - Feiertage, Feste
- Städte, Regionen, Sehenswürdigkeiten
- Tourismus

Weitere wichtige Informationen zum Kurs
Das Erlernen einer zweiten Fremdsprache erleichtert sicherlich den Zugang zum Abitur, ist aber nicht zwingend erforderlich. Auch in der 11. Klasse kann noch mit der zweiten Fremdsprache begonnen werden.
Wer sich in der 7. Klasse bewusst für diesen Kurs entscheidet, sollte auch bis zur Klasse 10 engagiert dabeibleiben.

Der WPU-Kurs thematisiert schulsportliche Themen in Sportpraxis und vor allem auch in der Sporttheorie. Schwerpunkte sind neben der Ausdauerschulung die Sportspiele in großer und kleiner Form. Teilnehmer dieses Kurses haben die Möglichkeit bei verschiedenen Spiel- und Bewegungsaufgaben ihre sportliche Handlungskompetenz und ihr sportliches Sozialverhalten zu schulen.

Zielgruppe (Kompetenzen)
Der Kurs richtet sich besonders an sportliche, gesunde und leistungsbereite Schüler und Schülerinnen. Teilnehmende an diesem Kurs sollten großes Interesse für Sport im Allgemeinen besitzen und Lust haben sich zu bewegen, um neue sportliche Erfahrungen zu sammeln.

Mögliche praktische Inhalte (für die Klassenstufe 7–10)
- Flagfootball - Ultimate Frisbee - Unihockey - Tischtennis
- große und kleine Ballspiele

Mögliche theoretische Inhalte (für die Klassenstufe 7–10)
- Rope Skipping
- Sport und Gesundheit
- Taktiken und Techniken von Sportspielen etc. - Gesunde Ernährung - Sport und Gesundheit - eigene sportliche Körpererfahrungen
- Schwimmen
- Badminton
- selbstständige Spielerfindung, -planung und -durchführung
- Regelwerke verschiedener Sportspiele - Doping im Sport
- Erwärmung, Dehnung, Cool Down

Unser Tanzunterricht steht unter dem Motto "Dance first – think later", wobei der überwiegende Teil des Unterrichts nach aktuellen Hits aus den Charts getanzt wird. Ihr lernt verschiedene Tanzstile kennen (u.a. Streetdance und Jazzdance), die wir soweit perfektionieren bis sie bühnenreif sind. Gern zeigen wir das Erlernte bei Auftritten und visieren jedes Jahr mindestens einen Tanzwettbewerb an, um unsere tänzerischen Fähigkeiten mit anderen Schulen messen zu Können.

Zielgruppe
Der Unterricht ist für Mädchen und Jungen geeignet, die sich gern zu Musik bewegen und bereit sind Choreografien einzustudieren, die auch zu Hause ab und an geübt werden sollten.

Praktische Inhalte
- Grundkenntnisse Rhythmik/Bewegungsbegleitung
- Vermittlung von Tanztechniken und Choreographien - Exercise
- Thementänze, Tänze mit Alternativgerät, Soli's, / Erarbeitung eigener Choreographien
- Übungen zur Bühnenpräsenz und Wettkampfteilnahme / Übung von Mimik und Gestik

Theoretische Inhalte
- Grundkenntnisse Fachdidaktik Tanz
- Grundkenntnisse Sportmedizin
- Grundkenntnisse zur Trainings- und Bewegungslehre - Musikanalyse

Der WPU-Kurs thematisiert folgende wichtige Eckpunkte:
Musik wahrnehmen und verstehen, Musik gestalten, Umsetzung von Musik in Bewegung, gemeinsames Musizieren, Nachdenken über Musik, Erfinden von Musik

Zielgruppe (Kompetenzen)
Du beschäftigst dich gern mit Musik, hast Freude am gemeinsamen Musizieren, singst oder bewegst dich gern zu Musik, möchtest auf Instrumenten spielen, bist neugierig und aufgeschlossen für unterschiedlichste Musikrichtungen, magst Kreativität und Experimentierfreude im Umgang mit Musik? Dann bist du hier genau richtig. Vorkenntnisse sind gut, aber nicht die wichtigste Voraussetzung.
Du kannst allein, aber meist in der Gruppe deine musikalischen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten entwickeln, erweitern und ausprobieren. Zu unterschiedlichsten Anlässen übst du dich im Präsentieren des Gelernten.

Praktische Inhalte
- gemeinsames Musizieren, z.B. Singen, Einzel- und Gruppenspiel auf Rhythmus- und Melodieinstrumenten, Bodypercussion ...
- sich zu Musik bewegen
- Arbeit mit elektronischen Medien
- Planung und Einstudierung von Beiträgen für schulische oder auch außerschulische Präsentationen (z.B. zu Weihnachten, für Schulfeste)
- Teilnahme an einem Instrumentalkurs: Trommeln oder Gitarre

Theoretische Inhalte
- Grundlagen der Notenlehre > Klasse 7/8 vorrangig Rhythmik, Melodie > Klasse 9/10 auch Harmonielehre
- z.B. Klasse 9/10 Entwicklung der Rockmusik, Musik und Markt, Songs und Sounds, Filmmusik, Musiktheater Du kannst deine Ideen in die Inhalte/Themen der Unterrichtseinheiten einbringen. Sie werden mit denen aller SuS des Kurses abgestimmt. Die unterschiedlichen Voraussetzungen aller SuS werden ebenfalls berücksichtigt.

Hast du Lust, einmal in eine andere Rolle zu schlüpfen, dich anders
zu fühlen, Kostüme zu probieren? Willst du lernen, deine
Körpersprache besser zu kennen und bewusster einzusetzen?
Möchtest du deine Stimme trainieren und ausprobieren, wie sie auf andere Menschen wirkt? Hast du Spaß am Spiel und traust dich auch, vor einem Publikum aufzutreten? Bist du neugierig und offen für Ungewohntes?

Dann bist du in diesem Fach richtig. Vorkenntnisse sind nicht nötig, aber die Bereitschaft zur Teamarbeit solltest du mitbringen.

Zielgruppe (Kompetenzen)
"Theater" fördert vor allem: Selbstvertrauen, Ausstrahlung, Kreativität, selbständiges Denken, soziale und emotionale Intelligenz, Spontaneität, Empathie, Konfliktverhalten, Verantwortungsbewusstsein, Beziehungsfähigkeit, Durchsetzungsvermögen, Teamgeist, Fantasie
Vorausgesetzt wird dabei die Bereitschaft, Termine für Proben und Präsentationen gelegentlich auch im Rahmen außerunterrichtlicher Arbeit wahrzunehmen.

Praktische Inhalte (eventuell Schwerpunktsetzung entsprechend einer Klassenstufe) - Körpersprache / Pantomime
- Improvisationstechniken
- Stimmeinsatz
- eigene Texte schreiben und inszenieren
- Theaterbesuche

Theoretische Inhalte (eventuell Schwerpunktsetzung entsprechend einer Klassenstufe) - Theatergeschichte
- Theatertheorie
- Grundlagen der Inszenierung
- Autoren, Texte, Theater
- Theater am Arbeitsplatz
- Hinter den Kulissen