Kurzbeschreibung

In diesem dreistündigen Workshop blicken Schüler*innen der 7.-13. Klasse hinter die Kulissen von Motion Tracking (Gestensteuerung) und programmieren ihre eigene interaktive Installation. Sie entdecken das KI-Sound Exponat von Kling Klang Klong in der Futurium Lab Ausstellung und diskutieren, wo sie in ihrem Alltag mit Motion Tracking in Berührung kommen. Mit der Programmiersprache Scratch programmieren die Schüler*innen ihre eigene Gestensteuerung für den Computer. Der digitale Workshop setzt einen Schwerpunkt auf die Weiterentwicklung eines Prototyps. Dadurch wird zum einen die online schwerer umsetzbare individuelle Betreuung der Teilnehmenden berücksichtigt, zum anderen lernen sie dadurch eine wichtige Kulturtechnik des Internets kennen, die das Teilen und kreative Weiterentwickeln von vorhandenem Wissen ins Zentrum rückt. Die Plattform Scratch bietet sich dafür besonders an, da in dieser Community ein offener und wertschätzender Umgang eine herausragende Bedeutung einnimmt.

Alles auf einen Blick

  • Schulaufgaben in der Schule erledigen
  • fachspezifische Unterstützung durch Schlaufüchse
  • für Grund- und Oberschulen
Zur Website des AnbietersAnfrage stellen
  • 3 Stunden
  • Wöchentlich buchbar
  • Digitale Durchführung
  • bis zu 20 Teilnehmer*innen
Das Futurium ist ein Haus der Zukünfte. Hier dreht sich alles um die Frage: Wie wollen wir leben? In der Ausstellung können Besucher*innen viele mögliche Zukünfte entdecken, im Forum gemeinsam diskutieren und im Futurium Lab eigene Ideen ausprobieren.

Anfrage stellen

Wir leiten eure Anfrage an den Anbieter weiter, so dass ein direkter Kommunikationsweg zwischen euch entsteht. So können langfristige Kooperationen entstehen.

Name*