Kurzbeschreibung

Bohnen, Erbsen und Haferbrei gehören nicht zu deinen Leibspeisen? Dann wärst du aufgeschmissen gewesen, wenn du vor rund 500 Jahren in Berlin gelebt hättest.
Wir gehen lebensnah Obst- und Gemüsesorten auf die Spur, die heute selbstverständlich Teil unserer Speisekarte sind. Auf einer Weltkarte, die weder oben noch unten hat, verfolgen wir, wo sie ursprünglich herkommen und wie sie ihren Weg nach Berlin gefunden haben. Dabei merken wir, dass unser Essen ein Jetsetter ist und nicht ohne Verflechtungen in der globalisierten Welt zu denken ist. Macht euch auf einen Perspektivwechsel gefasst.

Alles auf einen Blick

  • Workshop für Klassen 4.-6.
  • Grundschule
  • projektbezogen
  • Umwelt und Natur, soziales Engagement
  • Bezüge zum Rahmenlehrplan in den Fächern Sachunterricht, GeWi & NaWi
Zur Website des AnbietersAnfrage stellen

grenzgänge | bildung im stadtraum e.V., Am Sudhaus 2, 12053 Berlin

grenzgänge | bildung im stadtraum e.V. möchte Menschen in einen Dialog über Migration, globale Zusammenhänge und Stadt bringen. Dafür setzen wir an unserem Alltag an und gehen raus vor die Tür. Wir arbeiten nicht nur klassisch in Seminar- und Klassenräumen, sondern begeben uns in den öffentlichen Raum – städtisch oder ländlich – und verbinden komplexe, globale Zusammenhänge mit konkreten Orten. So lernen wir das Unbekannte im Bekannten kennen, verschieben oder überwinden Grenzen und entwickeln das Werkzeug, um unser eigenes Handeln zu verstehen und zu verändern.

Wir wollen damit einen Beitrag zu einer Gesellschaft leisten, in der Menschen sich der Vielfalt an Lebensrealitäten bewusst sind, sich dieser mit Empathie nähern und sich ermutigt fühlen, etwas gegen soziale Ungleichheit zu tun.

Was wir machen
grenzgänge | bildung im stadtraum e.V stellt Themen perpektivenreich und interaktiv im Stadtraum dar. Wir geben Stadtrundgänge, bieten Projekttage und Seminarwochen an und erkunden Stadträume thematisch in Schulprojekten. Unsere Angebote richten sich an Jugendliche und Erwachsene. Für Grundschulkinder haben wir spezielle Formate entwickelt.

Wege und Kreuzungen unserer Bildungsarbeit
Die Erarbeitung unserer Stadtrundgänge und Seminarformate haben wir über die letzten 10 Jahre in einem moderierten interaktiven, dialogischen Prozess entwickelt. Expert*innen, Betroffene, Initiativen und Anwohner*innen etc. gestalten sie durch das Einbringen ihrer Themen, Orte und Geschichten. Unsere Bildungsformate sind Ergebnis dieses Prozesses.

Ansprechpartnerin

Marion Burkard

berlin@grenzgaenge.net

Am Sudhaus 2, 12053 Berlin
  • Die Kosten für die Durchführung betragen 200 Euro.
  • Ein begrenztes Kontingent an Durchführungen kann zu einem reduzierten Preis über das Projekt LebenGlobalAktiv angeboten werden.
  • Der Workshop ist für 2-4 Schulstunden angelegt, kann zeitlich angepasst werden.
  • im Klassenraum oder draußen in der Schule
  • oder im Umweltbildungszentrum Kienbergpark
  • UBZ Kienbergpark
  • diverse Grundschulen

Anfrage stellen

Wir leiten eure Anfrage an den Anbieter weiter, so dass ein direkter Kommunikationsweg zwischen euch entsteht. So können langfristige Kooperationen entstehen.

Name*